Geschrieben am

Es hat Giroflex erwischt – einer der grössten Bürostuhlhersteller der Schweiz

Giroflex und Flokk schliessen sich zusammen

Die Büromöbelbranche ist im Umbruch. Das ist kein Geheimnis und nun folgt der nächst logische Schritt. Wenn man nicht mehr wachsen kann, dann wird man aufgekauft. Manchmal ist auch ein Angebot einfach zu verlockend als dass man es ausschliessen könnte. Die Flokk-Gruppe (vormals Scandinavian Business Seating) aus Norwegen mit der Investorengruppe Triton im Rücken hat die Giroflex-Gruppe per 13. Juli 2017 aufgekauft. Damit wird unser langjähriger Schweizer Partner Teil unserer anderer langjährigen Partnerschaft Flokk.

Somit bleibt als eigenständiger Bürostuhlhersteller in der Schweiz noch Girsberger bestehen. Wie lange sich dieses Unternehmen halten kann, wird sich zeigen.

Die Komplette Medienmitteilung

Giroflex und Flokk bündeln die Kräfte

Giroflex, der Marktführer für Drehstühle in der Schweiz, und der skandinavische Branchenführer Flokk schliessen sich zusammen. Das neue Unternehmen wird dadurch zum Hersteller Nummer eins für Bürostühle und Arbeitsplatz-Bestuhlung in Europa.

Giroflex und Flokk, vormals unter dem Namen Scandinavian Business Seating bekannt, sind eine Vereinbarung eingegangen, im Rahmen derer Flokk alle Aktien des Schweizer Herstellers sowie aller Gruppengesellschaften erwirbt. Die Parteien haben Stillschweigen zum Verkaufspreis und zu Einzelheiten aus dieser Transaktion vereinbart.

Als führender Schweizer Hersteller von hochwertigen, ergonomischen Bürostühlen ist Giroflex als Premium-Marke mit hervorragender Position in den deutschsprachigen Märkten bekannt. 2016 wurden nahezu 90 Prozent des konsolidierten Umsatzes von Giroflex (CHF 45,5 Millionen/ EUR 41,5 Millionen) in der Schweiz, in Deutschland, in Belgien, in den Niederlanden und in Österreich generiert.

«Wir sind stolz darauf, Giroflex in der Flokk Familie zu begrüssen», erklärt Lars I. Røiri, CEO von Flokk. «Unsere beiden Unternehmen verfolgen eine ähnliche Philosophie hinsichtlich Produktdesign und Qualität, konkurrenzieren sich aber kaum, da wir grösstenteils auf unterschiedlichen Märkten tätig sind», führt Røiri aus.

Während Giroflex in der Schweiz zu den führenden Anbietern zählt und in Deutschland eine solide Marktposition aufweist, ist Flokk Marktführer in Skandinavien und in Nordeuropa.

«Der Kauf durch Flokk eröffnet neue Möglichkeiten für Giroflex. Als Teil einer grösseren Gruppe können wir unser geografisches Verkaufsgebiet erweitern und neue Wachstumschancen erschliessen», erläutert Dr. Frank Forster, CEO von Giroflex.

«Das Netzwerk und die Filialen von Flokk bieten ideale Bedingungen zur Stärkung und Entwicklung der Marke Giroflex auf internationaler Ebene», meint Frank Forster.

Der Name Giroflex wird als eigenständige Marke im Flokk Portfolio weiterbestehen. Vor kurzem wurden auch Malmstolen, ein schwedischer Hersteller von Bürostühlen sowie Offecct, ein Spezialist für Lounge-Möbel, Teil der Gruppe. Die Flokk Gruppe ist bestrebt, die Branche weiter zu konsolidieren und ihre Position als Marktführer in Schlüsselmärkten zu festigen.

«Giroflex passt perfekt in unsere Strategie und bringt Flokk in die «Pole-Position»; diese Übernahme trägt massgeblich zu unserem kontinuierlichen Wachstum bei», erläutert Lars I. Røiri, CEO von Flokk.

Das Management beider Unternehmen wird nun eine eingehende Analyse vornehmen. Ziel ist es, die nachhaltigsten Chancen und Möglichkeiten zu definieren, um das zukünftige Geschäftswachstum zu unterstützen.

 

Über Flokk

Flokk ist führend bei Design, Entwicklung und Herstellung von Möbeln für Arbeitsumfelder in Europa. Die Flokk Gruppe ist stolzer Markeninhaber der Produktmarken HÅG, RH, BMA, RBM, Malmstolen und Offecct. Rund 620 Mitarbeiter arbeiten zusammen, damit die Vision des Unternehmens Wirklichkeit wird: «Inspire great work». Der Hauptsitz befindet sich in Oslo (Norwegen). Flokk hat Produktionsstätten in Røros (Norwegen), Zwolle (Niederlande) sowie Hunnebostrand, Tibro und Nässjö (Schweden). Flokk-Produkte werden über eigene Verkaufsbüros in Dänemark, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Schweiz, Dubai, Singapur, den USA, China und Australien sowie über Vertriebspartner im Rest der Welt verkauft. 2016 hat Flokk einen Umsatz von rund NOK 1,3 Milliarden erzielt. CEO von Flokk ist Lars I. Røiri.

Das Private-Equity-Unternehmen Triton ist seit Oktober 2014 Eigentümer von Flokk. www.flokk.com

Über Giroflex

Giroflex ist der Schweizer Hersteller für formvollendete, hochwertige und ergonomische Drehstühle, Konferenzstühle, Besucherstühle – Sitzgelegenheiten, die der menschlichen Anatomie gerecht werden. Die Produkte von Giroflex sind heute global erhältlich, vertrieben durch eigene Niederlassungen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden sowie durch internationale Lizenznehmer und Vertriebspartner. Giroflex-Stühle sind hochwertige Produkte und machen Qualität in jeder Hinsicht erlebbar: bei Materialien und Verarbeitung, bei Komforttechnologien und Bedienerfreundlichkeit. Eine ökologisch sinnvolle, nachhaltige und ressourcen- schonende Produktion ist Teil der Giroflex-Firmenphilosophie. 2010 entschied sich Giroflex in Fortschreibung der Firmentradition für ein ökoeffektives Handeln gemäss dem System «Cradle to Cradle», welches auf eine vollständige Wiederverwertung der Materialien am Ende des Produktlebens zielt. CEO der Stoll Giroflex AG in Koblenz ist Dr. Frank Forster.

 

Kommentar verfassen