Einstellen der persönlichen Sitztiefe am Bürostuhl

die optimale Sitztiefe

keine Druckstellen im Knie

Die Sitztiefe ist ein sehr zentrales Element deines Bürostuhls. Wenn du einen klassischen Bürostuhl oder Sattelstuhl hast sollte sich die Sitztiefe einstellen lassen. Wenn du kleiner als 175 cm bist wirst du wohl oft auf der Stuhlkante sitzen. Bist du grösser als 185 cm dann hast du zu wenig Sitzfläche für dich. Sorge also dafür, dass die Sitztiefe für dich optimal eingestellt ist. Als Faustregel sollten mindestens 3 Finger zwischen Wade und Stuhlkante passen. Dann entstehen keine Druckstellen, die dich einschränken und dir Energie absaugen.

Genug Sitzfläche

Dein Gesäss braucht je nach Körperfülle und -grösse mehr oder weniger Platz zum Sitzen. Zuviel Sitzfläche ist nicht gut und zu wenig auch nicht. Analysiere deine aktuelle Sitzposition.

  • Sitzt du auf der Stuhlkante? Dann ist dein Stuhl nicht für dich optimal eingestellt.
  • Rutscht du vom Stuhl?Dann hast du womöglich zu wenig Platz zum richtig Sitzen

Optimale Sitzposition

Setze dich jetzt also normal auf den Stuhl und probiere solange mit der Sitztiefe aus, bis du keine Druckstellen mehr verspürst. Druckstellen sind in meinem Vokabular Berührungspunkte.

Form der Sitzfläche

Je nach dem welche Sitzform dein Stuhl hat, muss die Sitztiefe anders eingestellt sein. Ein Sattelstuhl beispielsweise bietet dir viel mehr Beinfreiheit und Stabilität als ein klassischer Bürostuhl.

  • Wenn du einen klassischen Bürostuhl hast, ist deine Sitzfläche beim vorderen Sitzende abgerundet? Das würde weniger Druckstellen geben.
  • Ist dein vorderes Sitzende nicht abgerundet? Dann schaue mal ob du die Sitzfläche neigen kannst. Das ist wichtig für einen offenen Sitzwinkel.