Moderne Kosten- und Investitionsfaktoren für neue Bürostühle

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Moderne Kosten-Nutzenrechnung für Büromöbel

Wir erleben es tagtäglich in vielen Bereichen. Egal ob für den privaten oder den geschäftlichen Gebrauch. Alles muss heute billig und möglichst günstig sein. Doch ist billig und günstig wirklich immer billig und günstig? Wir rechnen euch mal vor, was ein billiger Bürodrehstuhl (alles unter 500 CHF nennen wir billig) wirklich bedeutet.

Wir sind davon überzeugt, dass der Preis eines Produktes ein wichtiges Entscheidungskriterium. Betrachten wir den Preis doch einmal von einer anderen Seite. Denn der Preis könnte der Verkaufspreis sein. Oder auch die Investitionskosten, oder aber die Unterhaltungskosten. Bereits haben wir drei unterschiedliche Perspektiven, welche den Preis ganz anders anschauen lassen.

Der Verkaufspreis

Das was auf dem Schild steht, das wird schlussendlich bezahlt. Oft wird auch noch verhandelt, wenn es um grössere Mengen geht. Aber grundsätzlich kann man das Preisschild als solches Kriterium stehen lassen.

Die Investitionskosten

Wir sind vom Preis zu den Kosten gekommen. Investitionskosten bezeichnen den gesamten Aufwand, den Sie investieren um einen Stuhl zu kaufen. Sie können darin die Recherche für den passenden Stuhl, die Zeit fürs Probesitzen, die Analysen und Exceltabellen und alle anderen Aufwendungen hinzurechen bis Sie schlussendlich einen Stuhl kaufen. Zusätzlich noch der Verkaufspreis. So jetzt haben Sie 3 Stunden im Internet gesurft, 5 Telefone gemacht wo man den gewünschten Stuhl denn am günstigsten bekommt und entscheiden sich für einen Anbieter. Jetzt müssen Sie noch hinfahren und diesen abholen oder können Ihn (je nach Anbieter kostenlos oder kostenpflichtig) liefern lassen.

Die Unterhaltskosten

Ein billiger Stuhl kann nicht so gut sein wie ein teurer Stuhl. Klar Marke und Design spielen im Preis auch noch eine Rolle, aber rechnet man das mal weg, kosten wohl die meisten sinnvollen Stühle immer noch doppelt so viel, wie die billigen. Jetzt kommt der Qualitätsanspruch. Ein hochwertiges Produkt hat in der Regel immer eine längere Garantie und eine wesentlich ausführlichere noch dazu. Die Abdeckung der Garantie ist also um einiges höher und gibt Ihnen mehr Sicherheit im Schadenfall. Beim Superschnäppli wird das kaum der Fall sein.

Die Umweltkosten

Ja die liebe Umwelt. Überall sprechen wir von Co2 Reduktion etc. Die meisten können es nicht mehr hören. Doch genau hier sollten auch Sie ein Auge darauf werfen. Nachhaltige Produktion ist wichtig und sichert auch Arbeitsplätze. Innovative Produkte helfen der Umwelt die Belastung so tief wie möglich zu halten. Die Wegwerfgesellschaft könnte so um eine Person kleiner werden.

Der Lebensdauerwert (Life-Time-Value)

Der wohl wichtigste Faktor für jeden Stuhl- bzw. Möbelkauf ist der Life-Time-Value. Stellen Sie sich die Frage “wie lange möchte ich dieses Produkt nutzen?“. Beim Auto setzen Sie sich bestimmt ein klares Ziel. 10 Jahre muss es halten oder so. Tun Sie das auch beim Stuhl- bzw. Möbelkauf. Und jetzt vergleichen Sie diesen Wert bspw. mit der Garantie. Angenommen Ihr Ziel ist es den Stuhl 10 Jahre mindestens zu nutzen. Dann suchen Sie sich doch im Sinne einer langfristigen und optimalen Lösung ein Produkt aus, welches möglichst lange hält und Ihnen dazu auch noch eine möglichst hohe Sicherheit bietet dieses Ziel zu erreichen. Überlegen Sie sich dazu auch den Aufwand, welcher anfällt beim Suchen von Ersatzteilen, wenn Sie ein Produkt irgendwo im Internet auf einer Auktionsplattform oder sonst wo bei einem Rampenverkauf erworben haben. Bekommen Sie dort den selben Service geboten um Ihrem geliebten Stuhl noch zusätzliche Lebensjahre zu ermöglichen mit kleinen Reparaturen für kleines Geld?

Weitere Kosten und Einflüsse

Indirekte Folgekosten betrachten beispielsweise Ausfalltage der Mitarbeiter, welche mit einem anderen Stuhl falsch Sitzen, sich dadurch den Rücken zerstören und dann ausfallen. Die Kosten für Rückenoperationen, abwesende Mitarbeiter und allenfalls Kompensation eben derer ist imens und keinesfalls zu vergleichen mit der Investition eines gesunden Arbeitsplatzes.

Wohlfühlfaktor und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter verbessern sich massiv wenn der passende Stuhl vorhanden und dann auch noch korrekt eingestellt ist. Die Steigerung der Leistung läuft auf bis zu 66.67% heraus oder umgekehrt ausgedrückt mit der falschen Einrichtung verschenken Sie 40% Produktivität. Ganz schön teuer, nicht wahr?

Transparenz zum Schluss

Transparenz ist uns sehr wichtig. Wir geben Ihnen bei jeder Offerte klar und deutlich bekannt was das Produkt kostet und welche Zusatzkosten für Lieferung, Montage und Beratung anfallen (könnten). Wir verstecken diese Kosten nicht irgendwo im Produkt drin.

Sie sehen es gibt zahlreiche Betrachtungsweisen für die Anschaffung  eines Stuhles oder eines Möbelstücks. Wenn wir Sie aktiv darauf ansprechen dürfen, versuchen Sie mehrere Preisperspektiven einzunehmen und dann sorgfältig zu betrachten, was Ihrem Wunsch “gesund zu Sitzen” und das möglichst lange am Nächsten kommt.

Günstige Stühle über 10 Jahre gerechnet (10 Jahre Garantie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.