Veröffentlicht am

WOW du bist ja eine Leuchte!

Stehleuchte, Tischleuchte, Pendelleuchte oder Deckenleuchte? #einbisschenspassmusssein

Eine Geschichte des Lichts

Jede Lichtquelle bzw. Lichtlösung deckt ein anderes Bedürfnis ab. Nehmen wir einmal an wir befinden uns in einem Büro, welches weisse Wände und Decken hat und rund 10 Menschen finden darin Platz. Der Raum ist lang und weit und es gibt einen Flur. In die Decke eingelassen sind Deckenleuchten. Diese leuchten folglich bloss in eine Richtung – nach unten. Mit einem Deckenlicht lässt sich also schwer Stimmung erzeugen sondern bloss die Helligkeit steuern. Ausserdem ist das Streumass des Lichtes begrenzt. WOW du bist ja eine Leuchte! weiterlesen

Veröffentlicht am

Das optimale Verhältnis von Direkt- und Indirektlicht sorgt für Stimmung

optimales Licht Direkt und Indirektlicht

Licht ist ein echter Stimmungsmacher. Und wenn dir das noch nicht klar ist solltest du mal auf deine Laune achten wenn die Sonne schein oder wenn es Regnet oder wenn draussen Schnee liegt oder ein dichter Nebel aufzieht. Nicht jeder ist cool drauf bei Sonne. Andere mögen einfach eher Schnee und Kälte. Das darf auch so sein. Doch bei der Arbeit kann das falsche Licht für dich ein absoluter Blocker und Bremser sein. Das optimale Verhältnis von Direkt- und Indirektlicht sorgt für Stimmung weiterlesen

Veröffentlicht am

Das optimale Arbeitslicht wäre natürlich das Tageslicht.

Optimales Licht Tageslicht

Die Sonne gibt uns nicht nur den Taxt an, was unsere Aktivität betrifft, sie ist auch unser natürlicher Biorhythms. Morgens weckt sie uns und abends dimmt sie sich um uns müde und bettfertig zu machen. Daher sollte man auch bei der Arbeit das Sonnenlicht so weit wie möglich nutzen. Immer ist das nicht möglich. In diesem Fall macht es Sinn sich ein sauberes Lichtkonzept zu erstellen, damit jeder Mitarbeitende genügend Licht für eine optimale Leistungsentfaltung bekommt.  Das optimale Arbeitslicht wäre natürlich das Tageslicht. weiterlesen

Veröffentlicht am

Was wenn du den ganzen Tag im Rotlicht arbeiten müsstest?

optimales Licht Rotlicht

Zugegeben diese Aussage ist zweideutig gemeint. Allerdings meine ich damit den Lichtbereich im Büro. Deine Deckenlampen, Stehleuchten oder Arbeitsplatzlampen und auch dein Monitor geben Licht ab. Je nach dem welche Lichtfarbe diese Geräte erzeugen fördert oder hindert es deine Arbeitsleistung. Je wärmer (Rotlicht), desto müder wirst du. Du kannst das vergleichen mit dem Sonnenuntergang. Sobald der Dunkelheit langsam hereinbricht ändert der Körper sein Tempo und fällt langsam aber sicher in den Schlafmodus. Anders bei kühlem Licht (Blaulicht). Licht mit hohem Blauanteil macht aktiv und frisch. Du solltest also bei deiner Arbeitsumgebung darauf achten, dass du möglichst genügend Licht und besonders welches mit hohem Blauanteil zur Verfügung hast. Ich rede hier jetzt nicht von NEON-Licht und dergleichen. Probiere es aus. Was wenn du den ganzen Tag im Rotlicht arbeiten müsstest? weiterlesen

Veröffentlicht am

30 Jährige benötigen 50% mehr Licht als 60 Jährige. #shithappens

Optimales Licht 30 Jährige und 60 Jährige

Es ist ein Fakt, dass Menschen im fortgeschrittenen Alter mehr Licht benötigen als die jungen Wilden. Studien haben ergeben, dass ein 60jähriger Mensch rund doppelt so viel Licht benötigt als sein 30jähriger Kollege. Das ist enorm. Stellt man sich vor beide sitzen sich gegenüber, dann kann eigentlich nur eine Doppel-Stehleuchte beiden gerecht werden. Individuelles Licht ist nämlich enorm wichtig und hilfreich für die Produktivität. Die älteren Menschen können unter falschen Licht ihre Erfahrung und Weisheit nicht so gut zum Vorschein bringen. Genauso schwierig haben es die Jungen, welche unter zu viel Licht schlicht Kopfschmerzen bekommen und somit in der Kreativität eingeschränkt sind. Das soll jetzt nicht heissen, dass per se Junge kreativ sind und ältere einfach nur Erfahrung haben. Einfach als Fakt aus Sicht der Lichtperspektive. 🙂 30 Jährige benötigen 50% mehr Licht als 60 Jährige. #shithappens weiterlesen

Veröffentlicht am

Wenn das Deckenlicht blendet, arbeitet es sich doch ideal im Dunkeln.

optimales Licht Deckenlicht

Oft stelle ich fest, dass festinstallierte Deckenleuchten, Leuchtstoffröhren und dergleichen in Büros ausgeschaltet sind. Die Antwort auf meine Frage „warum ist denn das Licht aus“ ist oft – „weil es blendet oder Schatten wirft“. Genau das sind die grössten Probleme bei festinstallierten Deckenleuchten. Kaum sind diese eingebaut und die Bürotische einmal platziert steht die erste Möbelumstellung an. Du kannst auf 100% sicher gehen, dass dann die Deckenleuchten bestimmt am falschen Ort installiert sind. Aus diesem Grund empfehle ich Deckenleuchten nur für das Lichtraumklima einzusetzen. Die Deckenleuchten sollten sich also um das indirekte Raumlicht kümmern und Athomsphäre und Wohlbehagen steigern. Gleichzeitig sind diese Deckenleuchten zur Ausleuchtung der Flure und Fluchtwege bestens geeignet. Für die Arbeitsplätze eignen sich allerdings Stehleuchten besser. Erstens sind diese schneller umplatziert bei einer erneuten Umstrukturierung und andererseits lassen sich Stehleuchten individuell auf den Nutzer am Arbeitsplatz einstellen. Wenn das Deckenlicht blendet, arbeitet es sich doch ideal im Dunkeln. weiterlesen

Veröffentlicht am

Ein Bildschirm-Arbeitsplatz sollte mindestens 500 Lux haben.

optimales Licht 500 Lux

Der Monitor, die Stehleuchte, das Tageslicht durch das Fenster (hoffentlich hast du ein Fenster) und andere Leuchtmittel spenden Licht für die Bewältigung des Arbeitsalltages. Für einen Bürotisch gilt, dass rund 500 Lux an Licht zur Verfügung stehen sollten. Allein der Monitor gibt rund 200-300 Lux ab. Das reicht allerdings noch nicht. Wenn du zu wenig Lux am Arbeitsplatz hast, bist du schneller müde und wirst schneller unbrauchbar für deinen Arbeitgeber. Daher sollte das optimale Lichtverhältnis für dich geschaffen werden. Achte also darauf wie viel Lux du aktuell hast und wieviel dir zu mindestens 500 Lux noch fehlen. Es gibt dazu diverse Apps im AppStore von Apple und bei Google Android. Schau dich um und miss mal deinen Lichtanteil im Büro direkt am Arbeitsplatz. Ein Bildschirm-Arbeitsplatz sollte mindestens 500 Lux haben. weiterlesen

Veröffentlicht am

Der optimale Kontrast von Voder- und Hintergrund sorgt für hohe Konzentration.

Optimales Licht Kontrast

Der Kontrast ist ein heikles Mittel für deine Gesundheit und oft unterschätzt. Wenn der Unterschied im Kontrast zwischen Monitor und Raum zu gross ist (spricht der Hintergrund wäre komplett dunkel), dann müssen sich deine Augen enorm anstrengen und werden schnell müde. Du bekommst darüber hinaus auch schneller Kopfschmerzen. Also solltest du auf ein angenehmes Raumlicht achten und den Kontrast zwischen Monitor und Umgebung nicht zu gross werden lassen. Der optimale Kontrast von Voder- und Hintergrund sorgt für hohe Konzentration. weiterlesen

Veröffentlicht am

Krankmacher Licht? Ja den gibt’s – öfter als man denkt!

Optimales Licht - Krankmacher Licht

Zum Thema Krankmacher habe ich auch über das Licht bereits einen anderen Beitrag erfasst. Es gibt so viele Fettnäpfchen beim Licht. Was meistens schön aussieht muss auch nicht unbedingt gesund sein. Beim Lichtkauf sollte also speziell Acht gegeben werden auf die Menschen (Alter, Job, Aufgabengebiet), den Raum, die Platzierung der Arbeitsplätze und vieles mehr. Nicht zu vergessen ist die Flexibilität und Modularität des Lichteinsatzes. Sehr häufig kommt es vor, dass nach wenigen Monaten die erste Umstellung der Arbeitsplätze ansteht und in diesem Fall sind die festinstallierten Leuchten selten noch am optimalen Platz. Eine Kombination aus festinstallierten Deckenlampen und mobilen Stehleuchten ist also eine sinnvolle Investition. Krankmacher Licht? Ja den gibt’s – öfter als man denkt! weiterlesen

Veröffentlicht am

Fensterplatz bei der Arbeit? Es hat nicht nur Vorteile.

Optimales Licht Fensterplatz

Ein Fensterplatz ist im Büro sicher etwas von grossem Mehrwert. Nicht wie in der Schule als dort diejenigen sassen, welche so gar kein Interesse an der Materie zeigten. Das ist wohl heute noch so :). Ein Fensterplatz im Büro bietet Vor- und Nachteile. Die direkte Sonneneinstrahlung frontal ins Gesicht sollte vermieden werden. Dies belastet die Augen zu fest und darüber hinaus führt es auch zu Kopfschmerzen. Die Sonne sollte auch nicht im Rücken liegen. Dort wäre der Monitor zu fest beleuchtet und man sieht nichts mehr wirklich.  Fensterplatz bei der Arbeit? Es hat nicht nur Vorteile. weiterlesen

Veröffentlicht am

Arbeitsplatz im Keller? Dann sorge für optimale Lichtverhältnisse.

Optimales Licht im Keller

Nicht jeder Mensch hat die Möglichtkeit einen Fensterplatz zu haben. Gewisse Menschen arbeiten in Büros komplett befreit von Sonnen- und Tageslicht. In diesem Fall sind die richtigen und passenden Lampen unverzichtbar. In diesen Bunkern wird man einfach zu schnell müde und unproduktiv, wenn das Licht zu grell oder zu düster ist. Vorsicht also beim Lichtkauf. Arbeitsplatz im Keller? Dann sorge für optimale Lichtverhältnisse. weiterlesen

Veröffentlicht am

Licht oder nicht Licht, das ist hier die Frage.

Optimales Licht Shakespeare

Zugegeben ich habe mich von William Shakespeare inspirieren lassen für diesen Post. „Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage“. In jedem Fall ist beim falschen Lichteinsatz das Sein gleich viel unangenehmer als im optimalen Licht. Wirkt dein aktuelles Licht also optimal auf dich und fördert dein Sein oder hindert es dich am Sein – das ist hier die Frage. Licht oder nicht Licht, das ist hier die Frage. weiterlesen

Veröffentlicht am

Impressionen mit smartem Licht für Büros und Fassaden

kreative farbige Deckenbeleuchtung

Ein helles Büro steigert die Produktivität und den Erfolg. Dafür sorgen einerseits helle, natürliche Wände und Decken und andererseits eine helle Tischoberfläche und natürlich eine Stehleuchte. Die Stehleuchte sorgt für das individuelle Licht am Arbeitsplatz und sollte sich dem Nutzer anpassen. Je älter jemand ist, desto grösser der Lichtbedarf. Impressionen mit smartem Licht für Büros und Fassaden weiterlesen